Please find German version below.

The Problem

How creative could a nerd be when it comes to a suitable, personal, romantic but not exaggerated Christmas present for his relationship partner..? Without wanting to be invaluable, but everyone (nerd) has to answer for themselves. Or just the gifted partner. At some point in a relationship, however, you might come to the point where you decide together not to make mutual gifts. Maybe because you just got kids. “Dear All for the kids!” Phew, super. Fine. Problem solved…

The days go by and Christmas moves unstoppable closer. Then, two days before the holidays, a panic attack is clear: problem not solved! Worse: Only now I have exactly one problem! No gift. Not even the slightest attention. So without a gift, it’s not going to be Christmas either… Especially when it comes to the beloved partner. What do you want to do now, so fast? And exactly in this situation I found myself last Christmas…

The Idea

So what to do in this situation? What could I now organize as a gift that is a little more personal than a bottle of shampoo or a perfume?

In a free minute (the kids were asleep), I was just still busy preparing a few of my conference themes for the coming year, so I got the idea! I’m a developer and I have lectures on conversational UIs and voice assistants like Cortana and Alexa – I just build my wife a skill for Amazon’s Alexa and Cortana as a gift! That’s it! Heureka! And I already have an idea for this skill…

I remembered that my wife tried some time ago to ask our voice assistants about the meaning of the names of our children. Unfortunately, neither Alexa nor Cortana could answer this question. And so I started to write a story.

Within a very short time I was able to complete the skills for Alexa and Cortana. Christmas was saved, I had now a gift…

The Christmas Eve Effect

On Christmas Eve we all sat together comfortably. My wife, our children and the grandparents. Everyone had fun sharing the gifts in a contemplative atmosphere. So the excitement has set itself, I asked my wife to ask Alexa once again for our children. And immediately the voice assistant started. I can only say that my wife was not the only one with a tear in mind… :o)

But look at what the result of my work looks like:

The Solution

Alexa

Cortana

Das Problem

Wie kreativ könnte ein Nerd schon sein, wenn es um ein passendes, persönliches, romantisches, aber nicht übertriebenes Weihnachtsgeschenk für seinen Beziehungspartner geht..? Ohne wertend sein zu wollen, aber das muss jeder (Nerd) für sich selbst beantworten. Oder eben der beschenkte Partner. Irgendwann kommt man in einer Beziehung aber vielleicht an den Punkt, an dem man gemeinsam entscheidet, sich keine gegenseitigen Geschenke zu machen. Vielleicht weil man gerade Kinder bekommen hat. “Lieber alles für die Kids!” Puh, super. Fein raus. Problem gelöst…

Die Tage vergehen und Weihnachten rückt unaufhaltbar näher. Dann, zwei Tage vor den Festtagen, wird einem panikattacken-artig klar: Problem garnicht gelöst! Schlimmer: erst jetzt habe ich eins! Kein Geschenk. Nicht einmal die kleinste Aufmerksamkeit. So ganz ohne Geschenk geht es nun doch auch nicht zu Weihnachten… Besonders, wenn es um den geliebten Partner geht. Was soll man da jetzt nur tun, so auf die Schnelle? Und genau in dieser Situation habe ich mich letztes Weihnachten wiedergefunden…

Die Idee

Was also tun in dieser Situation? Was könnte ich jetzt noch als Geschenk organisieren, das ein wenig mehr persönlich ist als eine Flasche Schampoo oder ein Parfum?

In einer freien Minute (die Kinder schliefen), war ich gerade noch damit beschäftigt, ein paar meiner Konferenzthemen für das kommende Jahr aufzubereiten, da kam mir DIE Idee! Ich bin doch Entwickler und halte unter anderem Vorträge über Conversational UIs und Sprachassistenten wie Cortana und Alexa – Ich baue meiner Frau ganz einfach einen Skill für Amazon’s Alexa und Cortana als Geschenk! Das ist es! Heureka! Und ich habe da bereits eine Idee für diesen Skill…

Ich erinnerte mich, dass meine Frau vor einiger Zeit versucht hat, unsere Sprachassistenten nach der Bedeutung der Namen unserer Kinder zu fragen. Leider konnten weder Alexa noch Cortana diese Frage beantworten. Und so machte ich mich daran, eine Geschichte zu schreiben. Eine Geschichte basierend auf den Bedeutungen der Namen unserer Kinder und dem mythologischen Ursprung eines Sternbildes… Diese Geschichte sollte sodann von Alexa und Cortana erzählt werden, wenn sie denn danach gefragt werden.

Innerhalb kürzester Zeit konnte ich die Skills für Alexa und Cortana fertigstellen. Weihnachten war gerettet, ich hatte nun ein Geschenk…

Der Heiligabend-Effekt

Am Weihnachtsabend saßen wir dann alle gemütlich zusammen. Meine Frau, unsere Kinder und die Großeltern. Alle hatten Spaß beim Austausch der Geschenke in besinnlicher Atmosphäre. Also die Aufregung sich gelegt hat, bat ich meine Frau, Alexa noch einmal nach unseren Kindern zu fragen. Und sogleich legte der Sprachassistent los. Ich kann nur sagen, dass meine Frau nicht die Einzige mit einer Träne im Auge war… :o)

Aber schaut selbst, wie das Ergebnis meiner Arbeit aussieht.

Written by robinsedlaczek

I am studying informatics at TU Berlin and work as project manager at Fairmas Berlin. Further I develop technical solutions in the Microsoft .Net environment.

Leave a Reply